Porträtzeichnen in den Tuileriengärten

Die Kursfahrt des Leistungskurses Bildende Kunst ging im Jahr 2014 nach Paris. Auf dem Programm standen sowohl die Besichtigung bedeutender Orte, Museen und Gebäude, als auch die praktische, von der Stadt inspirierte, künstlerische Arbeit.

Im Musée Rodin lernten die Schüler die Werke des Bildhauers Auguste Rodin zunächst theoretisch kennen, bevor sie diese dann im Park des Museums realistisch-plastisch zeichneten. Im Louvre besichtigten die Schüler bedeutende Werke der Porträtkunst, in den Tuileriengärten fertigten sie selbst Porträtstudien voneinander an. Die Landschaftsbilder im Musée d´Orsay inspirierten die Schüler zu bunten Aquarellen des grünen Palais Royal Innenhofes. Im Jardin du Luxembourg, einem Ort der Ruhe mitten im lauten Quartier Latin, wurden Skizzen von verweilenden Parkbesuchern und Bewegungsstudien von Passanten angefertigt.

Einen weiten Blick über Paris bot sich den Schülern vom Eiffelturm und den Treppen der Basilique de Sacré Coeur in Montmartre. Während den täglichen Pausen in jeweils einem anderen Pariser Stadtpark, oder bei einer Bootstour auf der Seine, konnte die Atmosphäre der Stadt in Ruhe genossen werden.

Mo