Kursübergreifende Londonfahrt der Englisch-Leistungskurse

Nach unserer Ankunft am 11.09.2016 am Flughafen London Stansted nahmen wir zunächst den Bus ins Stadtinnere, um im Hostel unsere Koffer abzulegen. Dann begann unsere London-Tour, und zwar im Westend. Die erste große Sehenswürdigkeit bildete Covent Garden, ein sehr beliebtes und exklusives Einkaufsviertel, in dem man sich aber nicht nur in den Läden vergnügen kann, sondern auch auf der Straße: Zahlreiche Straßenkünstler sorgen dort für Unterhaltung. Danach führte uns unsere Tour in exotischere Bereiche der Stadt, genauer gesagt durch den multikulturellen Stadtteil Soho und Chinatown mit zahlreichen asiatischen Läden. Die vielen Lampions, die die Straßen dort schmücken, erzeugen ein besonderes Ambiente. Der Tag endete am Piccadilly Circus, einem großen runden Platz, der immer voller Menschen ist und der von riesigen Reklametafeln dominiert wird. Dieser einzige Tag hat schon deutlich gemacht: Eine Metropole wie London hat viele Gesichter.

Am zweiten Tag unserer Reise besichtigten wir zuerst die Brick Lane, eine Straße, in der viele Immigranten ein Zuhause gefunden und dort Restaurants eröffnet haben. Dort konnte man kulinarische Köstlichkeiten probieren. Dem Tower of London, das ehemalige Gefängnis Londons, und der Tower Bridge statteten wir ebenfalls einen Besuch ab. Am Abend stand noch der Jack The Ripper Walk an, den wir alle mit müden Füßen antraten. Allerdings hat uns der Tourguide mit seinem Humor jeglichen Schmerz vergessen lassen und unser Interesse für diese mysteriöse Geschichte geweckt.

 

Am dritten Tag besuchten wir das Tate Modern, eines der berühmtesten Museen für die (nach Meinung der Schüler doch eher gewöhnungsbedürftige) Moderne Kunst. Anschließend zum durch Shakespeare bekannten Globe Theatre, hier wurde uns ein Vortrag über das Theater gehalten. Später im Regierungsviertel konnten wir dann Big Ben, Downing Street und Trafalgar Square besichtigen. Gegen Ende durften wir dann im St. James Park entspannen, mit Yoga-Vorführung von Herrn Veneziani. Letzte Mission: Die Beefeater vor dem Buckingham Palace zum Grinsen bringen. Challenge completed!

 

Den vorletzten Tag unserer Kursfahrt verbrachten wir zunächst im Science Museum, um unser Wissen für das bevorstehende Thema dieses Jahres zu erweitern. Daraufhin haben wir uns auf den Weg zum "Kleinen Venedig" (Little Venice) gemacht und bekamen durch die kleinen Boote und die bunten Häuser das Gefühl, in Italien zu sein. Anschließend machten wir einen gemeinsamen Spaziergang am Regent's Canal entlang, bis wir Camden Town erreichten. Angekommen, bekamen wir für den Rest des Tages frei, um unseren Wünschen (Essen und Essen) nachzugehen, welche im Camden Market in Massen erfüllt werden konnten.

 

Am letzten Tag stand nur noch Koffer packen auf dem Plan. Auf der langen Busreise zum Flughafen hatten wir noch einmal die Möglichkeit, uns von London zu verabschieden.

 

Goodbye London, goodbye.

 

E53