Die 16 Schülerinnen und Schüler des Leistungskurs Englisch E31 organisierten den „Aska Awareness Day“ für die 120 SchülerInnen der 7. Klassen. An diesem Projekttag thematisierten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Themas „Umwelt“ zahlreiche Umweltprobleme und mögliche Lösungsansätze, indem sie sechs verschiedene Stationen entwickelten, an denen die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen auf Englisch reden, raten, basteln, gestalten, schreiben und die Schule erkunden konnten:

Station 1 -  Guided Tour: „Aska Goes Green“
Die SchülerInnen der 7. Klassen wurden auf eine Tour durch das Askanische Gymnasium mitgenommen. Auf dieser Tour erläuterten die OberstufenschülerInnen wichtige Umweltaspekte bzgl. unserer Schule, so z.B.: die korrekte Belüftung der Räume, das Problem fehlender Bewegungsmelder im Haus, die Solaranlage zur Stromerzeugung etc.

Station 2 - Upcycling: Pen Plant Pots
Den OberstufenschülerInnen war aufgefallen, dass sie leere Joghurtbecher stets entsorgen, die dann vermutlich unökologisch verbrannt würden. Daher überlegten sie, welche weiteren Nutzungsmöglichkeiten diese Becher haben könnten. Daher bastelten sie mit den Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen kleine Pflanztöpfe, in die Kresse oder Schnittlauch gesät wurden. Zuvor wurde aber natürlich darüber aufgeklärt, möglichst auf Plastikbecher zu verzichten und alternative Behälter zu kaufen.

4.3. Station 3 – Upycling: Give your Clothes a New Style
Die OberstufenschülerInnen wollten ihre MitschülerInnen über die oft umweltschädlich produzierte „Billigkleidung“ informieren und anregen, gebrauchte Kleidung wieder mit Schere, Farbe und verrückten Ideen aufzuhübschen statt wegzuwerfen. Viele Askanierinnen und Askanier brachten für diese Station daher vormals getragene Kleidung mit und versuchten sich daran, dieser ein neues Design zu geben.

4.4. Station 4 – Create your Canvas Bag – Print a Cool Slogan on it
An der vierten Station thematisierten die SchülerInnen den achtlosen Verbrauch von Plastiktüten. Daher wurden ökologisch unbedenkliche Jurte-Beutel als alternative Tragemittel vorgeschlagen und auch organisiert, auf denen verschiedene ökologische Motive und Appelle aufgemalt werden konnten.

Station 5 – A Survey – How do you Feel about the Environment?
An dieser Station reflektierten die Schülerinnen und Schüler ihre Haltung zu verschiedenen Plastikgegenständen, zu ihrem Shoppingverhalten und zu ihrem Lebensmittelkonsum. Die Ergebnisse wurden in einer Grafik sofort visualisiert und diskutiert. Darüber hinaus wurde besprochen, wie umweltbedenkliche Angewohnheiten geändert werden können und welche Handlungsalternativen es gibt.

Station 6 – Quiz: What do You Know about Environmental Problems?
Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen konnten an dieser Station auf spielerische Art und Weise als Teams gegeneinander überprüfen, über welche Umweltprobleme sie Bescheid wissen. So thematisierten die Oberstufenschüler anhand ausgewählter Fragen verschiedene Umweltprobleme. Auch hier wurde wieder englische Spracharbeit betrieben, da zahlreiche Vokabeln erklärt werden mussten. Zur Belohnung gab es aber nicht nur einen Stempel, sondern auch etwas Süßes!

Der Fachbereich Englisch bedankt sich bei den Schülerinnen und Schülern des Leistungskurs E31 für diesen tollen Projekttag und hofft, dass er allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.

zum Energierundgang Deutsch-Englisch

Kla