Endlich war es wieder so weit!
Der jährliche Frankreichaustausch mit dem Lycée Pape Clément in Pessac bei Bordeaux stand an.
Es fanden sich viele Schüler, die an einer Teilnahme interessiert waren. Auch dieses Jahr ging der Besuch der Franzosen bei uns in Berlin voraus, im Mai werden wir nach Frankreich fahren. Am 11.02.2013 warteten wir, die Schüler der Aska, gespannt und voller Erwartung in der Ankunftshalle vom Flughafen. Die meisten von uns hatten schon zuvor fleißigen E-Mail-Kontakt gehalten, weshalb es uns nicht schwer fiel unsere Austauschpartner zwischen den vielen Menschen zu erkennen. Schon auf dem Weg nach Hause entwickelte sich genügend Gesprächsstoff.

Am nächsten Morgen fand ein gemeinsames Frühstück in der Cafeteria in unserer Schule statt. Auch Herr Papenfuß begrüßte die Schüler herzlich und alle lernten sich schnell kennen. 
Von der zweiten bis zur vierten Unterrichtsstunde hatten die französischen Schüler die Möglichkeit den deutschen Schulalltag mit zu erleben. Wir führten sie durch das Schulgebäude und erklärten ihnen alles. Jeden Tag hatten die Franzosen ein volles Programm, während wir in die Schule gingen. Sie lernten viel über Berlin und seine Vergangenheit. Nachmittags kehrten sie an die Schule zurück und wir unternahmen etwas zu zweit oder in Gruppen außerhalb des Programms. Auch hier kam der Spaß nicht zu kurz.
Was uns besonders Spaß bereitet hat, waren die gemeinsamen Ausflüge der deutschen und französischen Schüler, wie ein Besuch des alten Stasi-Gefängnisses in Hohenschönhausen oder der Theaterbesuch des BKA in Kreuzberg.

Da wir uns alle so gut angefreundet haben, vergingen die zehn Tage wie im Flug und viel zu schnell hieß es Abschied nehmen.
Aber wir freuen uns schon alle sehr auf unsere Reise im Frühjahr nach Bordeaux!